StartseiteFotos FreiRaumAktuellesTanja VietenMichael KnorrTanzen Sie TangoArtikelÜbernachtungUnsere FilmeFeedbackLinksUnsere Sichtweise Tango Of Love (Eng.)Sitemap
 
Beratung - KostenPaarberatung - GruppeSupervisionAufstellungenTranssex./Homosex.SeminareVeröffentlichungenÜber Michael Knorr
 
Home  |  Michael Knorr 
Druckversion

Über Michael Knorr

Zu meiner Geburt 1954 wurde mir eine französische Geburtsurkunde ausgestellt; das Saarland gehörte in diesem Jahr noch zu Frankreich.

Familientherapie und Heidelberger Schule:

In meiner beruflichen Laufbahn zum Dipl. Sozialpädagogen machte ich zuerst einen "Umweg" und erlernte den Beruf des Heimerziehers (damals nannte sich das so!). Zuletzt leitete ich eine Außenstelle für Jugendliche in diesem Arbeitsfeld. Dabei erlebte ich wie groß die Liebe von Kindern zu ihren Eltern sein kann, denn trotz deren Versäumnisse und  Überforderungen wollten alle diese Kinder wieder zurück zu ihren Herkunftseltern. Das bewog mich, Familientherapie zu studieren.

Zu dieser Zeit brachte Prof. Helm Stierlin diese neue therapeutische Methode aus Amerika nach Deutschland, die er an der Psychosomatischen Abteilung der Heidelberger Universität vorstellte. Hier begann dann auch mein Studium der Familientherapie, in dessen Verlauf ich M. Selvini, V. Satir und P. Watzlawick kennen lernte.

Zusammenarbeit mit Bert Hellinger:

Inzwischen hat sich die Familientherapie weiter entwickelt und zu den großen Lehrern von damals kam B. Hellinger hinzu. Mehrere Tagungen und Seminare, die ich mit ihm zusammen in Mainz und Bad Kreuznach organisierte, trugen mit dazu bei, dass ich im Rhein Main Gebiet ein großes Netz mit Therapeuten aufbauen konnte, die nach der Geisteshaltung von B. Hellinger arbeiten und im Austausch stehen.

Theaterarbeit und Männerbewegung:

Während der Familientherapieausbildung fand ich Interesse an Theater. Die Arbeit mit der polnischen Theatergruppe von J. Grotowski zeigte mir den Weg zum Psychodrama, meiner zweiten therapeutischen Ausbildung. Diese tiefenpsychologisch-therapeutische Arbeit wende ich heute noch nutzbringend an, da sie sehr viele kreative Lösungsmuster ermöglicht.

Im Laufe meiner therapeutischen Ausbildungen beschäftigte ich mich sehr mit der Geschlechterfrage.

Zu Beginn der sogenannten Männerbewegung der 80iger Jahre arbeite ich zusammen mit John Bellichi, der aus der amerikanischen Männerbewegung um R. Bly (Buch: "Der Eisenhans") kommt. Damals organisierten wir riesige Männer- und Frauengruppen, die getrennt und gemeinsam in Form von ritueller Arbeit sich in ihrer Geschlechteridentität neu ausrichteten.  

Gestalten, Schreiben und Lehren:

Seit über 25 Jahren arbeite ich an einer Erziehungsberatungsstelle in Wiesbaden, war Mitbegründer und -arbeiter an einer Männerberatungsstelle ("BIZeps"- Wiesbaden) und bin tätig in freier Praxis in meinem Institut für Systemische SelbsterfahrungsArt (ISSA). Hier biete ich neben der Beratung und Supervision auch Fortbildung für systemisches Arbeiten an. In dieser Zeit entwickelte ich in Zusammenarbeit mit WILDWASSER ein Konzept bei sexuellen Übergriffen in der Familie.

Die systemische Arbeit verlangt Beweglichkeit; die Erfahrung in der Arbeit mit Opfern ermöglichte mir eine gute Arbeit mit Tätern gestalten zu können und umgekehrt. In Therapien im Jugendstrafvollzug im Kontext sexueller Gewalt brachte ich diese Erfahrungen erfolgreich ein und arbeitete in der Jungen- und Männerberatungsstelle BIZeps/Wiesbaden. In Kooperation mit der Staatsanwaltschaft, der Gerichtshilfe, dem Jugendamt und der Bewährungshilfe letete ich Gruppen bestehend aus Männern, die eine Auflage wegen Gewaltdelikten erfüllen mussten. Zusätzlich unterrichtete ich an der hessischen Polizeischule.

All diese Erfahrungen münden jetzt in meinen Schwerpunkt der Paarberatung und Sexualberatung. Um mir meine therapeutische Lebendigkeit zu erhalten, begab ich mich selbst noch einmal "auf meine alten Tage" in Weiterbildung und schloss eine spezialisierte Weiterbildung für "Beratung bei Hochstrittigkeit"  und eine Weiterbildung in "Körperorientierter Paarberatung"ab. Zusammen mit meiner Frau bildete ich mich in körpertherapeutischer Beratung weiter - es ist einfach spannend zu sehen: der Körper lügt nie.

Neben mehreren Artikeln über Jungen- und Männeridentität veröffentliche ich
Fachbücher über Erziehungsberatung und therapeutische Grundhaltung - derzeit schreiben meine Frau und ich ein Buch über das Paarsein am Beispiel des Tango.

Mein Leben tanzen:

Seit wir uns kennen, tanzen meine Frau Tanja Vieten und ich den argentinischen Tango. Wir merkten, dass dieser Tanz eine Metapher für das Zusammenleben von Paaren sein kann. Seit mehreren Jahren bieten wir deshalb Tango als Paarseminare an. Diese haben mittlerweile große Bekanntheit gewonnen mit Reisen nach Russland und Australien, worüber wir uns sehr freuen (Tanzen Sie mit uns)

Adresse

Praxis
Michael Knorr
Dipl. Sozialpädagoge - Systemtherapeut
55546 Neu-Bamberg
In der Lohe 9
Tel.: 06703 / 30 37 22
Fax: 06703 / 30 37 21
E-Mail: michael(at)knorr-vieten.de

Lageplan

Kontakt per Internet

Benutzen Sie doch einfach Opens internal link in current windowmein bequemes E-Formular zur Kontaktaufnahme.